Bessere Beleuchtung der Unterführungen ist der erste Schritt zu mehr Sicherheit

Die CDU Dillenburg begrüßt, dass der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung vom 23.08.2018 die aus dem CDU-Antrag vom Februar des Jahres resultierende Verwaltungsvorlage zur besseren Beleuchtung sogenannter neuralgischer Punkte beschlossen hat. „Mit dieser Entscheidung, sofern der Vorlage in der Stadtverordnetenversammlung zugestimmt wird, ist der erste Schritt zu mehr Sicherheit in Dillenburg getan. Hiermit setzen wir den Aspekt der städtebaulichen Kriminalprävention aus unserem Maßnahmenpaket „Sicheres Dillenburg 2020“ um. Damit gemeint ist, dass durch bessere Beleuchtung und eine offene und transparente Bauweise und Stadtgestaltung Angsträume beseitigt werden!“, erklärt Stadtverbandsvorsitzender Kevin Deusing.

Die CDU wird im Rahmen der Haushaltsberatungen die Anregungen der Ortsbeiräte aufgreifen und weitere Orte auf ihr Verbesserungspotenzial hinsichtlich der Beleuchtung untersuchen lassen und bei entsprechender Notwendigkeit Mittel im Haushalt zur Verfügung stellen um weitere Maßnahmen umsetzen zu können. Wenn Sie weitere Anregungen haben, wie Dillenburg sicherer gestaltet werden kann, melden Sie sich einfach bei uns.

Menü